Sie sind nicht angemeldet.

  • »Opilo-5« ist männlich
  • »Opilo-5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: Sachsen Anhalt

Beruf: Maschinenführer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Januar 2018, 16:09

Tinnitus seit über 15 Jahren

Hallo




vielleicht hat ja Jemand einen tipp für mich.




Ich habe seit über 15 Jahren Tinnitus. Es fing leise an und ging auch manchmal wieder weg.

Irgend wann ist Tinni geblieben. Da durch. das er nur langsam lauter wurde, habe ich gelernt

mit ihm zu leben und ihn zu ignorieren. Seit ein paar Jahren scheint Tinni in der Pubertät zu sein

und will nicht mehr ignoriert werden. Er nimmt Lautstärken an die alles übertönen was mich umgibt, auch die Maschinen auf meiner Arbeit. Nun habe ich ständig Probleme mich zu konzentrieren. Da ich auch lärmschwerhörig bin scheint mir das Ganze noch schlimmer.

der Nachtschlaf findet nur noch in Intervallen statt, da Tinni Tag und Nacht präsent ist.




für ein paar gute Tips wäre ich dankbar.

2

Samstag, 20. Januar 2018, 14:14

Hallo Opilo,

wenn Du auch schwerhörig bist, wäre eine Versorgung mit Hörgerät sinnvoll. Wenn nämlich wieder mehr im Gehirn ankommt, werden die inneren Geräusche (TT) nicht mehr so wahrgenommen.

Tinnitus ist ja von außen nicht wahrnehmbar, weil im Kopf die Geräusche erzeugt werden vom Gehirn. Also auch klar, dass dann in dem Fall auch bei Schwerhörigkeit der TT gemildert werden kann.

Ich baue mir die Geräusche abends in eine Geschichte ein, damit nehme ich sie nicht als störend, sondern als "normal" und zu mir gehörig wahr.

Annehmen und nicht dagegen ankämpfen ist die beste Möglichkeit, wieder zur Ruhe zu kommen.

LG Edeltraud

  • »Opilo-5« ist männlich
  • »Opilo-5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: Sachsen Anhalt

Beruf: Maschinenführer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Januar 2018, 10:00

Hallo Edeltraud.M

mein Danke für Deine Tipps kommt etwas spät, da ich wieder mal völlig platt war.
Hörgeräte habe ich seit ca. 3 Jahren, muss jedoch auf Arbeit 9 Stunden am Tag Gehörschutz tragen, was den Effekt der Hörgeräte minimiert.
Das mit den akzeptieren von Tinni hat Jahrelang funktioniert, doch durch die extreme Lautstärke die er jetzt angenommen hat, bekomme ich das im normalen Alltag nicht mehr in den Griff.
Wenn ich müde bin ( Abends ) lege ich mich sofort hin und schlafe auch ein. Nach 2bis 3 Stunden wache ich dann wieder auf. Es ist dunkel, leise und Tinni ist hell wach, das war es dann. Auf Arbeit werde ich dann den Kollegen gegenüber ungehalten oder könnte mich nur noch verkriechen und das bin nicht ich.
Bin jetzt krank geschrieben und muss sehen wie es weiter geht.
noch mal DANKE